Neubau

Die Rudolf Steiner Schule Winterthur möchte ihre Gebäude mit einem moderaten Bauprojekt vergrössern und gleichzeitig sanieren. Zentraler Punkt ist die Schaffung eines neuen Saals. Gleichzeitig soll eine neue, grössere Mensa gebaut und die Schulhäuser teilweise renoviert werden.

Damit die geplanten Investitionen in der Höhe von Fr. 5,7 Millionen Franken finanziert werden können, ist eine grosse angelegte Spendenkampagne ins Leben gerufen worden, welche die Ausrichtung von Sponsorenläufen oder die Schaffung einer Gönnervereinigung beinhaltet. Kernpunkt der Spendenkampagne bildet jedoch die Zusammenarbeit mit der angesehenen Zürcher Fundraising-Beratungsfirma Newfundland.

Bauprojekt: Eine frische Hülle für einen gesunden Kern
Unterstützung: Spendenkampagne

Bauvorhaben

Die Rudolf Steiner Schule Winterthur ist auf Erfolgskurs und kann jedes Jahr neue Familien und Kinder aufnehmen. Die Kehrseite dieser erfreulichen Entwicklung ist, dass die Schule räumlich an ihre Grenzen kommt.
 

Eine frische Hülle für einen gesunden Kern

Insbesondere der Saal - das kulturelle Zentrum der Steiner Schule Winterthur - ist den heutigen Anforderungen nicht mehr gewachsen. Konzerte und Theatervorführungen der Schülerinnen und Schüler müssen zwei bis drei Mal aufgeführt werden und können so nicht von der ganzen Schulgemeinschaft als Gemeinschaft erlebt werden. Einzelne Veranstaltungen wie die Einschulungsfeier müssen aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse sogar ausserhalb der Schule in einem gemieteten Saal stattfinden.

Diese Situation will die Rudolf Steiner Schule Winterthur mit einem moderaten Ausbauprojekt verbessern. Das Bauprojekt der Architekten Denker/Zimmer aus Berlin beinhaltet die Schaffung eines unterirdischen Saals für maximal 230 Personen. Durch die Teilbarkeit des Saals werden auch zwei Unterrichte oder zwei Veranstaltungen mit besonderem Platzbedarf wie Eurythmie, Orchester- oder Theaterproben gleichzeitig stattfinden können. Orchester- und Theaterproben können ohne Umbau parallel oder in schneller Abfolge stattfinden.

Ein weiterer zentraler Punkt ist der Bau einer neuen Mensa, die künftig für 50 Kinder/Personen Platz. Im heutigen Essenssaal sind die Platzverhältnisse ebenfalls sehr beschränkt, was dazu führt, dass die Kinder am Mittag in drei Schichten essen müssen.

Zwei der insgesamt drei Schulhäuser sind stark renovationsbedürftig. Für die Erneuerung der Fenster, Fassaden, Fenstersimse und Gewände und für die Renovation und Isolation der Dächer sind Investitionen in der Höhe von Fr. 800'000.-- veranschlagt.

Die Investitionen belaufen sich auf insgesamt 5.7 Millionen Franken. Der Baustart soll im Frühling 2017 erfolgen. Das Bauende ist im Juli 2018 vorgesehen.

Entwurf Festsaal

Entwurf Speisesaal

Unterstützung

Die Investitionssumme für den Schulhaus-Ausbau beläuft sich auf 5.7 Millionen Franken. Die Eltern tragen 300'000 Franken bei, nahestehende Organisationen spenden 650'000 Franken und für 4.0 Millionen Franken kann die RSSW über die Immobilienstiftung der Steiner Schulen Zürich (ImmoRSS) Fremdkapital aufnehmen. Eine umfangreiche Spendenkampagne soll die restlichen 1.15 Millionen Franken generieren.
 

Spendenkampagne

Es gibt viele Möglichkeiten, das Bauprojekt der Steiner Schule Winterthur zu unterstützen. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit, der Gönnervereinigung CCC oder dem Steiner Partner-Pool beizutreten. Ein wesentlicher Bestandteil der Spendenkampagne bildet die Zusammenarbeit mit der Fundraising-Beratung Newfundland aus Zürich, mit deren Unterstützung und Erfahrung Stiftungen oder Privatpersonen für eine Spende angeschrieben werden.

Spendenkatalog
 

Herzlichen Dank

Die Steiner Schule Winterthur dankt allen Spenderinnen und Spender für ihre Unterstützung und das Vertrauen in die Rudolf Steiner Schule Winterthur. Ihre Spenden sind wertvolle Beiträge für den Ausbau unserer Schule.

Wir danken

Für eine Spende ist die Rudolf Steiner Schule Winterthur ausserordentlich dankbar.

Rudolf Steiner Schule Winterthur
Spendenkonto: 84-9080-5
 

 Steiner Partner werden

Die Spenden-Aktion "Steiner Partner" ist sehr beliebt. Allein in der Region Winterthur beteiligen sich 50 Unternehmen an dieser Kampagne, dutzende weitere Partner gibt es im Grossraum Zürich. Mit der Aktion wird eine Win/Win-Situation geschaffen: Die Partnerbetriebe erhalten aus dem Umfeld der Schule neue Kundinnen und Kunden. Die Rudolf Steiner Schule Winterthur hingegen erhält von den Partnern eine Bauspende, welche sich auf der Höhe der getätigten Einkäufe abstützt. Unser Geschäftsführer Daniel Plain steht für Fragen sehr gerne zur Verfügung:

Kontakt aufnehmen

Anmeldeformular - Steiner Partner Pool - machen Sie mit!
Aktuelle Pool-Liste - Steiner Partner unterstützen unsere Bauprojekte!
 

 Einkaufen im Pool

Kaufen Sie bei Steiner Partnern ein oder werden Sie selbst Steiner Partner!

Weitere Informationen
 

 Gönnervereinigung

Eine Spende-Möglichkeit ist die Teilnahme am CCC-Club (cento cinque cento). Es werden 100 Gönnerinnen und Gönner gesucht, die fünf Jahre lang jede Monat 100 Franken in den Baufonds spenden. Über die Gönnervereinigung CCC sind bereits über Fr. 120'000.—an Spenden zugesichert worden.

Flyer - cento cinque cento (CCC-Club)
 

 Zinsloses Darlehen für den Schulhaus-Ausbau

Die Rudolf Steiner Schule Winterthur sucht Personen, die mit einem zinslosen Darlehen helfen, die Finanzierung des Bauprojektes sicherzustellen. Zinslose Darlehen ab Fr. 50'000.-- können auf Wunsch mit Schuldbriefen abgesichert werden.

Doch auch kleinere Darlehensbeiträge sind für das Bauvorhaben eine grosse Hilfe. Wer sich dafür interessiert, das Bauprojekt auf diese Weise zu unterstützen, kann sich sehr gerne an Geschäftsführer Daniel Plain wenden. In direkten Gesprächen könnten dann Details wie Laufzeit, Kündigungsfrist, Rückzahlung, etc. besprochen werden.

Kontakt aufnehmen